Spielberichte Spielplan Anfahrt
 
AKTUELL
 

Zams,  29. 05. 2021

 SVZ-MITGLIEDERBEFRAGUNG
   

https://www.soscisurvey.de/svzams/

 

Wir, der Vereinsvorstand des SV Luzian Bouvier Zams, haben uns in einem Workshop über die Zukunft unseres Vereines auseinandergesetzt.

 

Deshalb möchten wir vor der nächsten Vollversammlung den Verein und unsere Arbeit analysieren und die Punkte herausarbeiten, in denen es Verbesserungen braucht.

Da sich das eine oder andere Vorstandsmitglied mit dem Ausscheiden aus der Funktion befasst, bedarf es einer Ergänzung und Nachbesetzung.

 

Das Ergebnis der Mitgliederbefragung sehen wir auch als Arbeitsauftrag für den neuen Vereinsvorstand.

 

https://www.soscisurvey.de/svzams/

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  11. 05. 2021

 Entscheidungen über das Unterhaus wurden gefällt
   

 

 

www.tt.com

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  im März 2021

 Walter Haid feiert Jubiläum!
   

 

60

 

 

Zum Seitenanfang

 

Innsbruck,  03. 03. 2021

Mitteilung unseres Präsidenten
   

Dr. Josef Geisler
Präsident des TFV

 

Liebe Sportfreunde, nachfolgend dürfen wir euch eine Mitteilung von Präsident Dr. Sepp Geisler zur neuesten Entwicklung betreffend Fußball übermitteln:

Was bedeutet - wie in der gestrigen Pressekonferenz der österreichischen Bundesregierung verlautbart - 

„Kinder und Jugendliche dürfen ab 15.03.2021 wieder SPORT betreiben“

In welcher konkreten Form das möglich sein soll, ist in der gestrigen Pressekonferenz völlig offengeblieben. Die entsprechenden Details  dazu werden wohl erst dem VERORDNUNGSTEXT zu entnehmen sein (beispielsweise TESTEN mit oder ohne Einhalten von Abstandsregeln?). Wann dieser vorliegen wird, lässt sich derzeit schwer abschätzen (realistischerweise wohl erst nächste Woche). Der Verordnungstext wird auch konkret Auskunft darüber geben, welche Altersgruppen davon betroffen sein werden und profitieren.

Den ERWACHSENENFUSSBALL betreffend gab es gestern nicht einmal eine Erwähnung, sodass realistischerweise LEIDER davon ausgegangen werden muss, dass vor APRIL nicht mit dem Mannschaftstraining begonnen werden kann. Dies wiederum würde zur Folge haben, dass in der verbleibenden Zeit (gemeint nach einer entsprechenden Trainingsvorbereitung) wohl nur die noch ausstehenden Spiele der Herbstmeisterschaft gespielt werden können. Die Voraussetzungen für eine Wertung der Meisterschaft 2020/2021 wären damit aber gegeben.

Sollte das sich ergebende  Zeitfenster doch noch größer werden – was wir alle hoffen – werden wir natürlich die Meisterschaft wie ausgelost so lange fortsetzen wie das eben möglich ist.

Meine „persönlichen“ Gedanken zur PK vom 01.03.2021

Zunächst möchte ich mich bei unserem LH Günther PLATTER bedanken, der ganz entscheidend dazu beigetragen hat, dass zumindest unsere Kinder und Jugendlichen ab 15.03.2021 wieder SPORT betreiben und sich erlaubter weise GEMEINSAM bewegen dürfen.

Die gestern bekanntgegebene Entscheidung der Bundesregierung lässt mich aber dennoch – was unseren Sport betrifft – zutiefst enttäuscht und fassungslos zurück. Mir stellen sich in diesem Zusammenhang nämlich vor allem zwei Fragen.

1. Warum setzt unsere Bundesregierung nicht dort sofortige Öffnungsschritte, wo keinerlei Gefahr für eine Ausbreitung des Virus gegeben ist?

Der Fußball hat bewiesen, dass seine sorgfältig ausgearbeiteten Präventionskonzepte funktionieren. So gab es laut ÖFB im gesamten LAZ Bereich Österreichs bisher gerade mal einen einzigen „Fall“.  Im Herbst kam es bei insgesamt 50.000 Spielen in Österreich in lediglich vier Fällen zu sogenannten Clusterbildungen (zwei davon betrafen Kantinen und zwei Fahrgemeinschaften). Diese Zahlen sind vernachlässigbar und machen deutlich, dass der Fußball kein „Pandemietreiber“ ist.

2. Es wird pausenlos von der Notwendigkeit und Wichtigkeit des TESTENS im Zusammenhang mit einer wirksamen Pandemiebekämpfung gesprochen. Warum nützt man dann nicht den Fußball, der ja unstrittig die Eigenschaft eines riesengroßen Multiplikators hat, für diese Strategie?

Ich komme daher zum Ergebnis, dass der SPORT im Vokabular dieser Bundesregierung kaum und in deren Gedanken über die wichtigsten Werte in unserer Gesellschaft leider überhaupt nicht vorkommt. Für mich ist dieses ständige Vertrösten (bei den verschiedenen Pressekonferenzen und beim Sportgipfel) unter Ausblendung der Faktenlage, die ich bei meiner ersten Frage näher beschrieben habe, mehr als enttäuschend. Meine Wortwahl heute ist deshalb so deutlich, weil ich bei unseren Vereinen und deren Funktionären keinesfalls den Eindruck erwecken will, dass ich als Verbandsspitze das mittragen würde.

Wie man sich – wie so manche Spitzenfunktionäre des österreichischen Spitzensports heute zitiert – über dieses für den organisierten Sport wohl mehr als „magere“ Ergebnis auch noch freuen oder gar Genugtuung empfinden kann, ist mir schlichtweg unerklärlich. Da braucht man sich auch gar nicht mehr zu wundern, dass die Bundesregierung mit dem organisierten Sport so umgeht wie sie es seit langem tut.   

Es tut mir wirklich leid, dass ich wiederum keine besseren Nachrichten für euch habe, hoffe aber doch, dass euer Engagement für unseren Fußball ungebrochen bleibt.

Euer Präsident, Sepp Geisler

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  06. 02. 2021

Kaderänderungen in Zams abgeschlossen!
   

Neuer Co-Trainer des
SV Luzian Bouvier Zams:

Jürgen Graber

 

Für den sportlichen Leiter des SV Luzian Bouvier Zams, Walter Haid, ist das Thema Fußball angesichts der Folgen und Auswirkungen der Corona-Pandemie Ende Jänner 2021 nicht das Thema Nummer eins. Aber man hofft natürlich, dass die Meisterschaft der Tirol Liga im Frühjahr 2021 mit der Rückrunde fortgesetzt und im Sommer abgeschlossen werden kann. Der Kader steht – inklusive einiger Änderungen.

 

Walter Haid, sportlicher Leiter SV Luzian Bouvier Zams: „Jürgen Graber - bisher Trainer der KM von Pians - wird unseren Cheftrainer Josef Haslwanter als Co-Trainer unterstützen. Neu bei uns sind zwei Spieler aus Pians – Leon Graber und Noah Graber. Paulo Rossetti kommt vom FC Paznaun. Nicht zur Verfügung stehen werden Julian Platter wegen seiner beruflichen Ausbildung und Dominik Haid hat ja im Herbst 2020 dankenswerterweise ausgeholfen – er wird sich aber seinen Triathlonplänen widmen.

 

Der Weg "Förderung und Einbau von Eigenbauspielern aus der U18" wird aktiv weiterverfolgt. Damit haben wir eine sehr gute Mischung zwischen jungen, talentierten und sehr guten – Tirol-Liga erprobten – Eigenbauspielern, verstärkt mit sehr talentierten 'Heimkehrern' von Nachbarvereinen aus dem Bezirk. Wir sind aktuell nicht mehr auf der Suche nach Verstärkungen oder Spielern für bestimmte Positionen. Ganz allgemein muss man aber angesichts der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Probleme im Zuge der Corona-Pandemie sagen: Fußball ist aktuell nicht das wichtigste!“

 

Walter Haid: „Sobald es die Situation zulässt, hoffen wir für alle Mannschaften und Vereine mit dem Mannschaftstraining beginnen zu können und auf eine sportlich faire, C19-freie Frühjahrsmeisterschaft 2021. Trainingsplätze, -spiele und Trainingslager ist bzw. wäre alles bereits fixiert!“

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  04. 12. 2020

Fahrschule Landeck wird Fahrschule Ladner!
   

Das Jahr 2020 war ohne Zweifel ein besonderes Jahr für uns alle.

Wir wollen aber vor allem an die schönen Ereignisse zurückdenken und dabei besonders an unser heuriges Firmenjubiläum. Vor 20 Jahren wagte Helli den Schritt in die Selbständigkeit und gründete die Fahrschule Landeck. Wir sind sehr dankbar für die vielen schönen, aufregenden und emotionalen Erlebnisse in diesen Jahren.

Die Zeit bleibt allerdings nicht stehen, besonders in unserer Branche gibt es stets Innovationen und damit neue Aufgaben und Herausforderungen. Wir arbeiten immer wieder an neuen Ideen und Konzepten, um weiterhin der zuverlässige und attraktive Begleiter in eure mobile Zukunft zu bleiben.

 

Wir haben uns nun dazu entschlossen, dass nach 20 Jahren aus der Fahrschule Landeck die FAHRSCHULE LADNER wird.

Besucht unsere neue Website www.fahrschule-ladner.at und holt euch aktuelle Infos über unsere Fahrschule und Kursangebote. Unsere neuen Golf 8 mit Fahrschule Ladner Schriftzug sind hoffentlich bald wieder auf den Straßen unterwegs. Ganz besonders freuen wir uns schon auf unseren brandneuen VW ID.3 im komplett neuen Design.

 

Vielen Dank an alle, die uns bisher ihr Vertrauen geschenkt haben! Wir hoffen, dass wir bald wieder persönlich für euch da sein können.

Euer Fahrschulteam

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  29. 10. 2020

Verabschiedung Bruno Mager
   

DANKE BRUNO!

Unser langjähriger Platzwart Bruno Mager wurde kürzlich (Coronabedingt im kleinen Rahmen) im Beisein seiner Gattin Greti Mager in seinen wohl verdienten Ruhestand verabschiedet.
 

Danke lieber Bruno für deinen jahrelangen und unermüdlichen Einsatz zum Wohle des SV Zams. Als Besucher kannst du die Zeit am "Sporti" nun voll genießen. Wir freuen uns auf viele Treffen!

 


 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  05. 10. 2020

TT-Bericht zum Auswärtsspiel gegen Mils
   

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  22. 09. 2020

Wichtige Facts für den Sportplatzbesuch
   

Siehe auch COVID19-MASSNAHMEN AM SPORTPLATZ

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  21. 09. 2020

Aktuelle Bestimmungen zur COVID-19-Lockerungsverordnung
   

Auch an diesem Wochenende hat die Politik Änderungen bei wesentlichen Bestimmungen der COVID-19-Lockerungsverordung vorgenommen, die seit heute 00:00 Uhr in Kraft sind. Wir dürfen daher in Ergänzung zu unserem letztwöchigen E-Mail vom 14.09. erneut einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen geben:

1. Zuschauer
Veranstaltungen in geschlossenen Räumen ohne zugewiesene und gekennzeichnete Sitzplätze sind künftig nur mehr mit bis zu 10 (zuletzt waren es 50) Personen zulässig. Im Freiluftbereich gilt weiterhin eine Anzahl von 100 Personen als zulässig, wenn keine zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätze angeboten werden. Wir dürfen noch einmal klarstellen, dass Personen, die zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich sind, in diese Höchstzahlen nicht einzurechnen sind. Dazu gehören auch die Teilnehmer am Wettkampf, also Spieler usw.

Bereits bei einer Anzahl von 250 Zuschauern – bis dato lag die Zahl im Freiluftbereich bei 750 Personen – bedarf es nunmehr einer Bewilligung der örtlich zuständigen Behörde. Die Entscheidungsfrist für die Bewilligung bleibt unverändert bei 4 Wochen.

Die Bestellung eines COVID-19-Beauftragten sowie die Ausarbeitung eines COVID-19-Präventionskonzeptes ist künftig bei Veranstaltungen mit mehr als 100 Zuschauern im Freiluftbereich (bzw. mehr als 50 Zuschauern in geschlossenen Räumen) vorgesehen.

Wir haben auch diesmal wieder eine Übersicht über diese Neuerungen grafisch dargestellt. Diese befindet sich im Anhang.

2. Kantine
Die Neuerungen im Zusammenhang mit dem Kantinenbetrieb betreffen zum einen den Umstand, dass Kunden im geschlossenen Raum – sofern sie sich nicht am Verabreichungsplatz befinden – stets einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen und zum anderen Besuchergruppen aus max. 10 Personen (zuzüglich minderjähriger Kinder, für die Aufsichtspflicht besteht) bestehen dürfen, sofern die Gruppe nicht aus Personen aus einem gemeinsamen Haushalt besteht.

Wir werden in dieser herausfordernden Zeit laufend mit Neuerungen und Änderungen konfrontiert, die sehr viel Flexibilität erfordern. Dies ist klar den derzeit steigenden Infektionszahlen geschuldet. Wir möchten uns erneut für den unermüdlichen und tatkräftigen Einsatz für den Fußball bedanken! Zusammen werden wird die Situation meistern, die Hälfte des Marathons haben wir bereits geschafft!

i.V. Thomas Hollerer (Generalsekretär ÖFB)

Siehe auch COVID19-MASSNAHMEN AM SPORTPLATZ

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  19. 09. 2020

 Hochzeit von Kassier Martin Mungenast
   

Wir gratulieren ganz herzlich unserem Kassier Martin und seiner Sarah zu ihrer Hochzeit!
 


 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  09. 09. 2020

"WIR SAGEN DANKE"
   

 

 

>>Zur Sponsorenseite <<

 

 

Dank der großzügigen Unterstützung der heimischen Wirtschaftstreibenden und unseren treuen Fans & Förderer kann die Nachwuchsarbeit beim SV Luzian Bouvier Zams weiterhin in einem professionellem Rahmen durchgeführt werden.
Vielen Dank für die Unterstützung! 


 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  05. 09. 2020

Trainertag 2020
   

Trainertag am 26.8.2020:

 

Unsere Coaches testeten ihre Zielgenauigkeit bei der Schützengilde Zams. Tolle Ergebnisse und ein spaßiger Tag kamen dabei heraus.

 

Besonderen Dank an die Schützengilde Zams für ihre tollen Tipps, ihre Unterstützung und Verpflegung. Wir kommen wieder!

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  07. 08. 2020

COVID19-MASSNAHMEN AM SPORTPLATZ
   

 

DOWNLOAD SVZ-COVID19
Präventionskonzept

 

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  03. 08. 2020

Ausbildungsprojekt bringt Verstärkung!
   



Juan Batlle Pascual kickt für den
SV Luzian Bouvier Zams

V.l.n.r.: Erwin Bouvier, Juan Batlle,
Walter Haid, Herbert Falch;

 

Ausbildungsprojekt von Luzian Bouvier bringt auch unserer Fußballfamilie Verstärkung!

 

Die Luzian Bouvier Haustechnik & Fliesen GmbH beschäftigt im Zuge eines internationalen Projektes seit Monaten mehrere junge Spanier. Einer dieser Mitarbeiter hat sich für Zams entschieden da das Unternehmen über eine „Werkself verfügt“ und er so neben seiner beruflichen Ausbildung auch seinen Lieblingssport betreiben kann.

 

So hat es sich ergeben, dass der Katalane Joan Batlle Pascual das Trikot des SV Luzian Bouvier Zams trägt. Die Arbeitskleidung wird am Abend kurzerhand mit dem Fußballtrikot mit demselben Logo ausgetauscht und sorgt damit für einen sprichwörtlichen „Fulltime-Job“!

 

Joan trainiert schon seit dem Winter mit unserer Kampfmannschaft. Er hat sich bereits perfekt integriert fühlt sich in unserem Verein sehr wohl. Mit seinen fußballerischen Qualitäten verstärkt er unser Team sportlich wie auch durch seine gelassene Wesensart im zwischenmenschlichen Bereich. In seiner Heimat spielte er für den katalanischen Club Molinos U.D.,A. Seine Liebe zum Fußball teilt auch seine Schwester, die in der spanischen Nationalmannschaft kickt.

 

Wir heißen Joan herzlich bei uns willkommen und wünschen ihm für seine sportlichen und beruflichen Aufgaben alles Gute.

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  30. 07. 2020

Information des SV Haiming zum Cupspiel in Haiming
   

 

Information des SV Haiming zum Cupspiel am FRE 31.07.2020 in Haiming.

 

Aufgrund der gesetzlichen Lage zu CORONA und der Erfahrungen bei unserem Cupspiel in Galtür 
sehen wir uns veranlasst, die Zuschauerzahlen zu begrenzen.

 

Für Zuschauer der Gastmannschaft reservieren wir 30 Eintrittskarten bis 15 Minuten vor Spielbeginn. Wenn dieses Kontingent erschöpft ist, dann können wir keine Zuschauer der Gastmannschaft mehr einlassen. Betreuer der Mannschaft und Funktionäre des SV Zams sind davon natürlich ausgenommen.

 

Wir bitten um euer Verständnis und um Information eurer Fans.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit sportlichen Grüßen

Hugo Götsch

Obmann SV Haiming

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  17. 05. 2020

Aktuelle Infos zum Sportcamp
   

Obwohl aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus nicht abzusehen ist, ob das Sport.Ferien.Camp in Zams wie geplant durchgeführt werden kann, arbeitet das Organisationsteam an der Vorbereitung und Umsetzung der diesjährigen, bereits siebten, Auflage. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und gehen von einer Eindämmung der Pandemie aus.

 

Das Sport Ferien Camp steht für Sport, Spiel und Spaß, aber auch Qualität und Sicherheit sollen auf keinen Fall zu kurz kommen. Wohlergehen und Zufriedenheit der Kinder haben höchste Priorität und es ist das größte Anliegen des Trainer- und Betreuerteams, den Teilnehmer/innen ein unvergessliches Ferienerlebnis zu bieten.

 

Sollte es wider Erwarten aufgrund von behördlichen Vorgaben zu einer Absage oder Verschiebung des Sport.Ferien.Camps 2020 kommen, werden bereits bezahlte Campbeiträge selbstverständlich anstandslos und zur Gänze refundiert. 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  07. 02. 2020

Training. Wellness. Kulinarik.
   

www.hotel-enzian.com

Die ERSTE trifft sich jeden Donnerstag im Hotel Enzian zum Lauftraining und darf anschließend auf Einladung von Chef Klaus Stubenböck kostenlos den Wellnessbereich nützen ...

 

... und kürzlich  hat er sie auch zum Essen eingeladen...

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  24. 08. 2019

Ausblick Nachwuchs: Saison 2019/20
   




In die kommende Saison startet der SV Luzian Bouvier Zams mit acht Nachwuchsmannschaften.

Das Training der Fußballminis wird auch kommende Saison wieder stattfinden. Kinder, die Lust haben Fußball zu spielen können gern „schnuppern“ kommen. Die Fußballminis sind kostenlos.
 

Die ehemaligen Fußballminis der Jahrgänge 2013 und 2014 starten in eine U7 Saison. Ihre Trainer sind mit Simon Geiger, Adrian Siegele und Tobias Fleischmann drei aktive Kampfmannschaftsspieler. Außerdem gibt es bei der U7 eine Premiere. Die Turniere werden in Funino-Form gespielt, das bedeutet 3 gegen 3 auf vier Minitore. Spannung und Action sind bei den Turnieren garantiert!
 

Weiters gibt es eine U9. Man darf gespannt sein, wie die Kicker die Umstellung vom Turniermodus auf den Meisterschaftsbetrieb hinkriegen. Die Trainer hoffen auf jeden Fall, dass die Trainingsbeteiligung weiter hoch bleibt und dass man sich fußballerisch weiterentwickeln kann.
 

Ein spannendes Projekt wird die U11. Hier gehen wir eine Spielgemeinschaft mit Schönwies/Mils ein. Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit mit den Trainern und Spielern aus Schönwies/Mils und dass die Kinder zusammenfinden und schöne Erfolge zusammen feiern können.
 

Die U12 wird laut Trainer versuchen, die gute Entwicklung aus dem Frühjahr auch in die neue Saison mitzunehmen. Wenn die Trainingsbeteiligung passt und der Einsatz stimmt, dann wird es eine erfolgreiche und hoffentlich verletzungsfreie Saison.
 

In der U13 heißt es dranbleiben und weiterarbeiten. Das Trainerteam will weiter an der fußballerischen Entwicklung arbeiten, damit man die tollen Erfolge aus der U12 Saison wiederholen kann. Wenn die Kinder wissbegierig bleiben und sich weiterentwickeln wollen, steht einer erfolgreichen Saison nichts mehr im Wege.
 

Eine große Umstellung für die U14, wobei sich Trainer und Spieler schon irrsinnig darauf freuen. Die erste Großfeldsaison ist immer eine spannende Herausforderung. Mit hoher Trainingsbeteiligung und Einsatz wollen sich die Kicker außerdem für gute Leistungen belohnen, damit sie auch in der neuen Saison Grund zum Feiern haben.
 

Aus der letztjährigen U14 und U15 wird für die neue Saison eine U16 geformt. Ein großer Kader garantiert einen gesunden Konkurrenzkampf im Training und es gilt auch hier:“ Wer fleißig trainiert, der spielt.“ Die Trainer und Spieler sind hoch motiviert, diese neue Challenge anzunehmen und die Entwicklung weiter voranzutreiben.
 

Die „Großen“ starten mit einer U18 in die neue Saison. Hier will man voll motiviert losstarten und sich nicht verstecken. Der Kader ist groß und die Motivation für die neue Saison ist hoch. Außerdem will man versuchen, eine Brücke zwischen U18 und Kampfmannschaft zu bauen.

 

Die Zukunft gehört den Jungen!

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  13. 07. 2019

Talentierte Eigenbauspieler ergänzen den Kader
   

Sportlicher Leiter des
SV Luzian Bouvier Zams:

Walter Haid

 

Sehr zufrieden war der sportliche Leiter des SV Luzian Bouvier Zams, Walter Haid, mit der Leistung der Mannschaft in der vergangenen Saison der Tirol Liga. Am zweiten Augustwochenende startet die neue Meisterschaft und Zams kann zuhause die Saison anpfeifen – die WSG Swarosvski Tirol Amateure sind zu Gast. Im Kader setzt man weiterhin auf Eigenbauspieler und diese Linie hat sich ja als sehr erfolgreich erwiesen.

Kaderänderungen
Walter Haid, sportlicher Leiter SV Luzian Bouvier Zams: „Es gibt mit Heimkehrer Dominik Haid – er kommt vom SC Imst zurück - und jungen talentierten Neuzugängen aus der Region einige Kaderänderungen in Zams. Paulo Rossetti kommt vom FC Paznaun und Mustafa Bozkurt von der SPG Prutz/Serfaus. Außerdem werden mit Fabian Wiesmann, Maxi Scheuch, Niko Schnegg und Benjamin Nagele talentierte Eigenbauspieler den Kader ergänzen. Edi Stubenböck beendet seine Karriere, ist aber ab sofort erfreulicherweise als Masseur aktiv. Noah Graber wechselt zum FC Pians. Interessierte Spieler, die unsere Vereinsphilosophie akzeptieren, sind immer willkommen!“

Bilanz 2018/19
Walter Haid: „Mit 43 Punkten sind wir mit dem Abschneiden in der vergangenen Saison sehr zufrieden. Vor allem der Herbst war super. Höhepunkte gab es einige. Im Herbst vor allem die begeisternde - und oft erfolgreiche! - Spielweise bei Heimspielen. Im Frühjahr war es wohl das Auftaktspiel und der überraschende Derbysieg vor über 1.000 Fans gegen Imst. Unglaublich stark die stimmkräftigen Fans aus dem ganzen Oberland. Tiefpunkt waren einige - zu hohe - Niederlagen im Frühjahr.“

Erwartungen an die Eliteliga
Walter Haid: „An die neue Tiroler Regionalliga bzw. Eliteliga habe ich keine besonderen Erwartungen. Die Kaderplanungen der RT-Vereine waren zu erwarten. Wo wird das hinführen Sportlich bin ich skeptisch - lasse mich gerne überraschen! Hoffentlich fällt die erste Bilanz positiv aus.“

Sport-Ferien-Camp für Kinder
Walter Haid: „Wir veranstalten unser Sport-Ferien.Camp für Kinder (7-14 Jahre). Jeweils im Wochenturnus mit Fußball, Tennis und Volleyball. Weitere Infos gibt es auf www.zams-fussball.at!“

Trainingsstart und Testspiele
Walter Haid: „Trainingsbeginn war am Donnerstag, dem 4. Juli 2019. Testspiele gab es am 10. Juli gegen Prutz/Serfaus, am 13.7. gegen Oberhofen und am 20.7. nehmen wir am Blitzturnier in Schönwies teil!“

Persönliche Anliegen
Walder Haid: „Mir ist wichtig, dass das Miteinander der Mannschaft samt Trainer- und Betreuerteam und dem Verein weiterhin so gut harmoniert und funktioniert. Ganz wichtig ist natürlich auch, dass die Fans aus dem ganzen Oberland unserer Mannschaft weiterhin treu bleiben. Ich wünsche allen Spielern und Vereinen eine gute – vor allem verletzungsfreie - Vorbereitung und freue mich auf eine spannende Meisterschaft 2019/2020!“  (ligaportal.at)

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  05. 07. 2019

Mit Ausdauer und kühlem Kopf sichern sich die Lion Kings den Pott
   

Der Venetcup 2019
war ein voller
Erfolg!

 

Der Venetcup 2019 ging bei tropischen Temperaturen über die Bühne. Insgesamt 16 Mannschaften stellten sich der Aufgabe, Venetcup-Sieger 2019 zu werden. In zwei Gruppen wurde um die Finalplätze gefightet. Nach 56 spannenden und vor allem fairen Spielen ging es in die KO-Runden.

 

In den KO-Duellen entwickelten sich ausgeglichene Partien. Bei 8 von 14 KO-Spielen musste der Sieger im Sieben-Meter-Schießen ermittelt werden. Die Teams trotzten der Hitze und schenkten bis zum Schluss nichts her. Im kleinen Finale setzte sich Arjandas gegen Team Straudi souverän durch.

 

Den Höhepunkt des Tages markierte das Finale, in dem FC Hinterbarg auf die Lion Kings traf. In einem umkämpften Finale konnten sich die Lion Kings mit 2:1 verdient den Titel holen. In insgesamt 70 Spielen wurden 217 Tore bejubelt. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Sponsoren und Helfern ohne die, dieser erfolgreiche Venetcup nicht durchgeführt werden hätte können.

 

   

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  30. 06. 2019

Fabian Birschner im Team der Saison auf ligaportal.at
   


Foto: Toni Zangerl

Fabian Birschner #31

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  14. 06. 2019

Frühjahrsrückblick Volksbank-Junior-Team U8
   

VOLKSBANK-JUNIOR-TEAM U8
mit den Trainern
David Huber & Jan Jakelj

Nach spannenden und erfolgreichen Turnierteilnahmen im Frühjahr, unter anderem in Schönwies, Tarrenz, Karres und auf der Heimanlage in der Eurogast Grissemann Arena, bestritt die U8 Mannschaft des SV Luzian Bouvier Zams am Freitag, den 14.6.2019 ihr Abschlussturnier in Prutz. Die Trainer David und Jan konnten im Frühjahr eine tolle Entwicklung ihrer Kicker beobachten. Alle Beteiligten hatten Spaß und Freude am Fußballspielen. Die Trainingsbeteiligung und der Einsatz waren vorbildlich. Ein weiteres Highlight im Frühjahr war die Einladung zu einem Heimspiel der WSG in Wattens. Dort konnte die Mannschaft der WSG, mit tatkräftiger Fanunterstützung der U8 aus Zams, einen wichtigen Sieg in Richtung Meistertitel einfahren.

 

Bevor es in die Sommerpause geht, feiern wir noch unser traditionelles Abschlussfest am Sportplatz Zams. Wir hoffen, dass die Begeisterung und Freude der Jungs und Mädls auch im Herbst anhält, damit sich die Mannschaft sportlich wieder weiterentwickeln kann. Die neue Herausforderung im Herbst ist der Meisterschaftsbetrieb in der Altersklasse U9.

 

Das Trainerteam wünscht den Kindern und Eltern schöne Ferien und bedankt sich für die tolle Zeit.  Sportliche Grüße David und Jan

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  02. 04. 2019

Der Trainerfuchs: „Derbysieg war für uns ein Boost“
   

Josef Haslwanter
Trainer SV Luzian Bouvier Zams

Mit Zams und St. Johann mischen zwei Mannschaften, mit denen im Vorfeld der Saison nicht unbedingt zu rechnen war, auch im Frühjahr munter weiter im Kampf um die Aufstiegsplätze mit. St. Johann fertigte im Unterländer Derby Kirchbichl mit 4:0 ab, während die Zammer gegen den SVI schon den zweiten Sieg im Frühjahr feiern konnten. Dabei überzeugten die Oberländer wieder einmal mit ihrer Standardstärke: „Unser Ausgleich zum 1:1 war ein typisches Tor für uns. Einwurf, Flanke, Tor“, plaudert Josef Haslwanter aus dem Nähkästchen.
 

Im Vergleich zum Herbst hat der Trainerfuchs den Auftritt seines Teams noch weiterentwickelt: „Wir haben an unserer Effektivität gearbeitet. Vom ‚Hurra, die Gams‘ sind wir ein wenig weggekommen.“ Der Derbysieg gegen die lauten Nachbarn aus Imst war für den 51-Jährigen und seine junge Truppe genau das Richtige: „Das war ein richtiger Boost für uns.“ Im Kampf um den Aufstieg heißt die Zammer Devise: Können, nicht müssen. „Wir schauen uns das Ganze vom Logenplatz aus an.“

 

Tiroler Tageszeitung, 01.04.2019

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  15. 03. 2019

Edi Stubenböck mit schwerer Verletzung
   

 

Beim Trainingslager am Gardasee gab es leider einige Verletzungen im abschließenden Testspiel.

Leider eine schwere Verletzung erlitt unseres Routinier Edi Stubenböck.

Wir wünschen auf diesem Weg beste Genesung und

"You will come back stronger!"

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  07. 03. 2019

KLARSTELLUNG - SPORT.FERIEN.CAMP.
   

 

Der Obmann des Überprüfungsausschusses der Gemeinde Zams, GR Stefan Zotz, hat auf die Kritik des SV Zams, Zweigverein Fußball, bei der Jahreshauptversammlung 2019, in der Gemeinderatssitzung vom 25.2.2019 klargestellt:

 

Das Organisationsteam des „Sport.Ferien.Camps.“ (Konzeption, Ausschreibung, Aufbau- und Ablauforganisation, organisatorische Begleitung) erfüllt die Tätigkeiten seit Bestehen ehrenamtlich und erhält keine finanziellen Entschädigungen.

 

Die weiteren Wortmeldungen bestätigten wie wertvoll und einzigartig das Sport.Ferien.Camp. für die Gemeinde und die Bevölkerung ist.

 

Die Klarstellung sollte die Zweifel und Unklarheiten beseitigen, und eine weiterhin positive Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen von Zams ermöglichen.

 

Dank der Unterstützung durch die langjährigen Sponsoren kommt der Erlös aus dem „Sport.Ferien.Camp.“ zu 100% der Jugendarbeit im SV Zams, Zweigverein Fußball, zu Gute.

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  03. 03. 2019

 "Hälfte der Liga wird bis zum Schluss vorne mitmischen!"
   

Josef Haslwanter
Trainer SV Luzian Bouvier Zams

Mit einer sehr engen Kiste puncto Aufstieg rechnet der Trainer des SV Luzian Bouvier Zams, Josef Haslwanter. Mit einem Megalauf wäre es selbst dem aktuell tabellenelften der Tirol Liga, Kirchbichl, möglich zu den Top-5 aufzuschließen. Richtung Eliteliga sieht Josef Haslwanter den Verband gefordert, ein entsprechendes Zuckerl im Frühjahr 2020 für die Nummer eins der Top-8 bereit zu halten, die ja auch in der zweiten Hälfte der Meisterschaft bundeslandintern spielen.

Verlauf der Vorbereitung

Josef Haslwanter, Trainer SV Luzian Bouvier Zams: „Bisher ist die Vorbereitung zufriedenstellend verlaufen. Witterungs- und krankheitsbedingte Unregelmäßigkeiten halten sich im normalen Rahmen. In der bisher absolvierten Phase der Vorbereitung dienten Testspiele lediglich als anaerobe Einheit. Wir bestreiten noch ein Testspiel im Trainingslager kommende Woche, dann geht es noch gegen Vils und Zirl!“

Persönliche Einschätzung der Lage nach der Winterpause in der Liga

Josef Haslwanter: „Wenn ein Drittel der Liga aufsteigt, wird die Hälfte der Liga bis kurz vor Schluss um die Aufstiegsplätze mitmischen! Wir wollen möglichst lang zu dieser Hälfte, die Aufstiegschancen besitzt, gehören!“

Was ist von der Eliteliga 2019/20 zu erwarten?

Josef Haslwanter: „Für die Aufsteiger der Tiroler Liga ein Plus an drei Spielen, der Kampf um die zwei Play-Off Plätze wird sicher eng - sofern es aufstiegswillige Teams gibt! Im Frühjahr 2020 ist der Verband gefordert, für die verbleibenden acht Teams - die ja im Frühjahr bundeslandintern weiter spielen - ein Spannungsmoment zu schaffen!“

Favoriten auf Titel bzw. Aufstieg in der Tirol Liga

Josef Haslwanter: „Wie gesagt, die Hälfte hat Aufstiegschancen und auch der Tabellenelfte kann die sieben Punkte Rückstand mit einem Megalauf aufholen. Der Titel ist heuer nur Makulatur, aber Hall hat natürlich einen großen Punktepolster. Das Beispiel Eliteliga nur für die Regionalliga West zeigt einmal mehr, dass die Interessen der Verbände und Vereine sehr unterschiedlich gelagert sind, Dadurch ist ein gemeinsames Erarbeiten einer (bestmöglichen) Gesamtlösung recht schwierig, da jedem sein Hemd näher ist als der Rock des anderen!“

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  15. 01. 2019

 Josef Haslwanter: "Jetzt wollen wir sicher nicht am 7. Platz landen!"
   

Josef Haslwanter
Trainer SV Luzian Bouvier Zams

Der SK St. Johann und der SV Luzian Bouvier Zams waren sicher die beiden Top-Überraschungen der Hinrunde in der Tirol Liga. Der SK St. Johann wurde Herbst-Vizemeister und hat sich schon einen ziemlich dicken Puffer Richtung Eliteliga erspielt. Aber auch Zams hat noch alle Möglichkeiten beim großen Experiment im Herbst 2019 in Tirol ganz oben dabei zu sein. Zams wird aber kadermäßig nicht nachlegen – so wie es zum Beispiel bereits Imst mit Ronald Gercaliu als Zugang gemacht hat.

Kaderänderungen und Ziel für die Rückrunde

Josef Haslwanter, Trainer SV Luzian Bouvier Zams: „Im Kader werden sich bei uns keine Veränderungen ergeben. Wir sind ja überraschenderweise an der fünften Position und es ist klar wir wollen jetzt am Ende der Meisterschaft nicht auf Platz sieben landen. Ziel sind die Top-5 und damit die Eliteliga – wir wollen uns diese Chance nicht vom Fuß nehmen lassen.“

Ligareform

Josef Haslwanter: „Ich denke man muss die Reform aus zwei Richtungen betrachten. Für das Unterhaus ist es natürlich ein Vorteil, für die Regionalligisten sicher nicht – mit Ausnahme der Innsbrucker Mannschaften. Richtung zweite Liga haben eventuell Kufstein und Kitzbühel das sportliche Potential – sie werden aber im Herbst gegen fünf Tirol Ligisten spielen. Sportlich ist das natürlich ein Nachteil – denn im Frühjahr soll es ja dann gegen die besten Teams aus Salzburg und Vorarlberg gehen. Blickrichtung 2. Liga wird sich also aus Sicht der Regionalliga wenig ändern. Finanziell bleiben die massiven Hürden und auch sportlich wird es sicher schwieriger sich dann in der 2. Liga zu halten.“

 

 

Zum Seitenanfang

 

Innsbruck, Wien;  15. 12. 2018

Eliteliga kommt nun fix!
   

Tiroler Tageszeitung vom 15. 12. 2018

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  15. 12. 2018

Lukas Carrer 2. bei der Wahl zum Spieler der Herbstsaison
   

Lukas Carrer #11
Zweitplatzierter

Neben aktuellen Situationsberichten über Vereine in sämtlichen Ligen sowie dem Geschehen auf dem Transfermarkt legte Ligaportal in der bisherigen Winterpause den Fokus auf die Wahl zum "bet-at-home.com"-Spieler der Herbstsaison 2018. Nach einer fantastischen Wahlbeteiligung mit über einer Million Stimmen sind nun die Würfel gefallen. In der Österreich-Wertung behielt Dieter Elsneg (GAK, Steiermark) mit 7.488 Stimmen die Oberhand. Auch in der Tirol Liga wurde intensiv gevotet. Lukas "Luggi" Carrer wurde mit ausgezeichneten 3811 Stimmen Zweiter hinter Stephan Kuen von der WSG Swarovski Wattens! Gratulation!

Endergebnis in der UPC Tirol Liga:

1. Stephan Kuen (WSG Wattens A. / 4372 Stimmen)
2. Lukas Carrer (SV Zams / 3811 Stimmen)
3. Clemens Kogler (SC Kundl / 1350 Stimmen)
4. Stefan Heim (SV Kirchbichl / 767 Stimmen)
5. Simon Aschenwald (Völser SV / 547 Stimmen)

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  13. 12. 2018

 Walter Haid: "Danke an die Fans!"
   

Walter Haid
Sportlicher Leiter SVZ

Der SV Luzian Bouvier Zams hat in der Hinrunde der Tirol Liga den fünften Tabellenplatz belegt und falls die Reform der Regionalliga West wie geplant umgesetzt wird, reicht das für einen Startplatz in der Eliteliga. Zams war ganz klar die beste Heimelf der Liga, auswärts reichte es nur für Tabellenplatz zwölf. Die heißesten Gegner im Kampf um einen Platz unter den Top-5 für Zams werden wohl Imst, Zirl, Telfs und die Wattens Amateure sein. Kematen fehlen vier Punkte auf Zams, Natters fünf.

Danke an die Fans!

Walter Haid, sportlicher Leiter SV Luzian Bouvier Zams: „Sehr zufriedenstellend fällt der Rückblick aus unserer Sicht auf die Hinrunde aus, besser als man erwarten durfte ;-). Mannschaft und Trainer haben einen tollen Herbst abgeliefert. Verbesserungspotentiale gibt es natürlich immer, je nach Blickwinkel. Die Vorbereitung auf die Rückrunde wird ein Mix aus vielen Komponenten sein. Halle, Kunstrasen, Laufeinheiten, Trainingslager am Gardasee – klassisch halt. Falls eine Reform kommt, werden wir uns damit befassen. So wie es derzeit ausschaut, wird diese auch wie geplant umgesetzt. Kaderänderungen gibt es noch keine - es sind auch keine geplant. Ich möchte mich hier ausdrücklich für die tolle Unterstützung durch unser Publikum bedanken. Unsere Zuschauer sind sprichwörtlich oft der 12. Mann und es pusht vor einer solchen Kulisse zu spielen. Danke!“

Zams mit fast perfekter Heimbilanz!

Acht Spiele, sieben Siege – diese Bilanz vor den eigenen Fans von Zams ist ganz klar die beste der Liga. Zirl erreicht mit einem Spiel mehr diese Marke, dahinter Imst und St. Johann. Zams ist damit aber auch die Mannschaft mit dem größten Heim- Auswärtsgefälle. In der Fremde holt Zams nur fünf Punkte und das ist lediglich Platz zwölf der Auswärtstabelle. Überraschenderweise genau umgekehrt schaut es für Aufsteiger Natters aus. Zuhause nur Platz dreizehn mit neun Punkten, auswärts Platz zwei mit zwölf Zählern. Die beiden Top-Teams logischerweise sehr ausgeglichen. Hall auswärts klar die Nummer eins und zuhause Platz fünf. St. Johann belegt in der Heimtabelle Platz vier und auswärts Platz drei. (Bericht: ligaportal.at)

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  24. 11. 2018

Martin "Matz" Nagele ist verstorben
   


Martin Nagele
26.06.1964 - 23.11.2018

 

Online-Kondolenzen unter

BESTATTUNG DELLEMANN

Danke, dass du einer von uns warst ...

 

Die SVZ – Familie trauert um ein Urgestein –
Martin „Matz“ Nagele hat am 23.11.2018 seinen Leidensweg im 55. Lebensjahr beendet

 

Ende der 90er war Matz ein fixer Bestandteil des damaligen Erfolgsteams, das den Aufstieg in die höchste Amateurliga Tirols, der Tiroler Liga schaffte. Gefürchtet war er als Abwehrbollwerk – der damaligen Stärke des SVZ. Nach seiner aktiven Karriere war er als Nachwuchstrainer beim SVZ tätig – aber nicht nur das Sportliche – der MENSCH Matz wird uns in Erinnerung bleiben... sein Humor, seine Sprüche,... er war ein ganz „Großer“.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, vor allem seinen Kindern Hannah und den aktiven Kickern Benni und Nina.

 

 

Begräbnistermin: Montag, 26.11.2018, 14.00

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  20. 11. 2018

Philipp Santeler auch im Herbstteam auf ligaportal.at
   

Philipp Santeler #28

Originalbericht auf ligaportal.at

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  15. 11. 2018

Philipp Santeler im Herbstteam!
   

Phillip Santeler im "Herbstteam"
der Tiroler Tageszeitung!

(neben den Ex-Zams-Kickern Florian Binder & Mathias Mimm!)

Tobias Fleischmann & Philipp Santeler
im "Team der Runde 15"!

Herzliche Gratulation!

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  29. 08. 2018

Lukas Carrer ist der "Spieler der Runde 3"
   

Lukas Carrer #11

Originalbericht auf ligaportal.at

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  06. 07. 2018

Die Neuen im Kader der Kampfmannschaft
   

DIE NEUEN:
stehend v.l.n.r. Sportl. Leiter Walter Haid,
Noah Graber, Trainer Josef Haslwanter,
Fabian Birscher, Obmann Herbert Falch
sitzend: Ali Yaliniz und Tobias Fleischmann

 

DIE NEUEN: 'Heimkehrer' Fabian Birschner (Längenfeld), Noah Graber (FC Pians bzw. SV Landeck), Ali Yaliniz (SV Ried i.O.), Tobias Fleischmann (SC Imst), David Huber, Gabriel Nairz, Yusuf Faki und Nachwuchstormann Maxi Scheuch (alle eigener Nachwuchs)

Abgänge: Florian Kofler (SV Landeck), Markus Reheis (pausiert), Tobias Hauser (KE)

Angeführt von Heimkehrer Fabian Birschner und den sehr talentierten Spielern aus der Region und den eigenen Reihen konnten wir uns sowohl qualitativ als auch quantitativ verstärken  ... und das trotz Transfer- und Gagenwahn vieler Vereine der Tirolerliga (tlw. auch in unteren Ligen)
Der SV Luzian Bouvier Zams macht da nicht mit!

DANKE FÜR VEREINSTREUE!
Unsere langjährigen Führungsspieler (wie Fabian Burger, Philipp Santeler, Dominik Schweisgut, Edi Stubenböck, etc) halten uns, trotz finanziell sehr lukrativer Lockrufe anderer Vereine, die Treue und werden auch in der kommenden Saison unser junges Team anführen.


... Kameradschaft und die einzigartige Stimmung bei den Heimspielen in der Grissemann-Arena - höchster Zuschauerschnitt der gesamten UPC Tirol Liga - hat für 'richtige' Amateur-Fußballer auch einen Wert

Trainingsstart: 5. Juli mit einem Leistungstest; 4 bis 5 Trainingstage (mit Testspielen) pro Woche

Ziel: trotz niedrigstem Kampfmannschafts-Budget der UPC Tiroler-Liga möchten wir die Punkteanzahl aus dem Herbst 2017 erreichen und uns auf Tirolerliga-Niveau weiterentwickeln.
 

Im Sinne des Breitensports und der heimischen Jugend werden wir unsere intensive und auch erfolgreiche Nachwuchsarbeit mit 10 Nachwuchsteams(!) fortsetzen. Der Zulauf in die Nachwuchsteams des SV Luzian Bouvier Zams ist beredtes Zeugnis.

Wir freuen uns auf DAS GROSSE OBERLANDDERBY beim Meisterschaftsauftakt:
Samstag, 11. August - 18 Uhr - Velly-Arena Imst: SC Imst vs. SV Zams

Herbert Falch, Obmann u. Nachwuchsleiter & Walter Haid, sportl. Leiter und Nachwuchsleiter Stv.

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  06. 05. 2018

Dressen Sponsoring vom Familienunternehmen Huber-Hotels
   

Das Volksbank-Junior-Team U12
freut sich über die neuen Dressen

Volksbank-Junior-Team U12

 

Unsere Nachwuchskicker erfreuen sich seit Herbst über die edlen Trikots im Stile der Heimdress unserer Kampfmannschaft. Woche für Woche tragen unsere Spieler diese Dressen voller Stolz auf vielen Sportplätzen im Bezirk Landeck. Das Trainerteam Michael und Birgit Nicolussi begleiten das Team schon seit einigen Jahren und blicken kurz vor Ende der Meisterschaft auf ein intensives und gelungenes Fußballjahr zurück.


Die Vereinsführung bedankt sich für die großzügige Unterstützung bei der Thomas Huber KG und freut sich auf viele weitere leidenschaftliche und fußballbegeisterte Auftritte unserer Fußballcracks.

 

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  15. 05. 2018

Trainer Florian Schlatter verlässt SV Zams mit Saisonende
   

 

Florian Schlatter
Erfolgstrainer

Florian Schlatter mit Tormanntrainer
Sebastiano Gambuzza bei der Meisterfeier

Fotos: Toni Zangerl


>> "Ich muss meine Batterien wieder aufladen." <<



Artikel: Tiroler Tageszeitung, 15. 05. 2018

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  01. 05. 2018

Präsident Werner Goidinger ist überraschend verstorben
   

Werner Goidinger
 

Link bei
Bestattung Dellemann

DI Werner Goidinger, geb. 12.02.1940, gest. 24.04.2018
 

Unser Präsident, Werner Goidinger, ist am 24.4.2018 78-jährig überraschend in seinem Urlaub am Gardasee verstorben. Er war 27 Jahre Präsident des SV Zams – Gesamtsportvereins.
 

Er war ein erfolgreicher Unternehmer mit einem großen Herz für den Sport und für die Sportjugend. Seine große Leidenschaft für den Sport zeigte sich nicht nur durch die lange Präsidentschaft beim SV Zams, sondern auch durch eine 40-jährige Präsidentschaft beim LCT-Innsbruck und als Gründungsmitglied des Skipools Bezirk Landeck. Jahrzehntelang war der Namenszug "SV Goidinger Zams" ein Begriff im Oberland und in ganz Tirol. Die Fußballer des SV Zams haben diesen Namenszug mit Stolz bis in die höchste Tiroler Fußballliga getragen.
 

In seiner aktiven Zeit waren es in den ersten Jahren die Disziplinen über 100 und 400m im Laufsport, in denen er mehrfacher Tiroler Meister wurde. In den späteren Jahren war der Wurfsport, vor allem das Hammerwerfen, seine Disziplin. Über 30 Jahre leitete und trainierte er die Oberlandgruppe des LC Tirol.
 

Unser Präsident war bei den verschiedensten Veranstaltungen und Sitzungen immer präsent und interessiert an der sportlichen Entwicklung der einzelnen Zweigvereine. Durch seine ausgleichende Art war er der ruhende Pol bei Besprechungen und Verhandlungen. Sein Expertenwissen im Bauwesen brachte er bei allen baulichen Adaptierungen ein und ganz besonders bei der Planung und Ausführung der neuen Sportanlage in den Jahren 1995 bis 1997.
 

Wir verneigen uns vor einem großen „Zammer“ und einem ganz besonderen sportlichen Förderer. Wir bedanken uns für die vielen Gespräche und netten gesellschaftlichen Stunden.
 

Beim Wurfsport holt der Sportler durch eine eineinhalbfache Drehung eine Beschleunigung um die Kugel oder den Hammer hinauszustoßen. Er darf dabei den Wurfkreis nicht übertreten.

Unser Präsident hat bei seinem letzten Abstoß in einer kurzen Drehung seinen Lebenskreis verlassen und wir können den Landepunkt nicht mehr erfassen, sondern nur mehr erahnen. In der Gewissheit, dass Parabel, der optimale Winkel und die Weite keine Rolle mehr spielen, sind wir überzeugt, dass er nur den Sportplatz gewechselt hat.
 

Ruhe in Frieden.
 

Peter Gohm, Obmann SV Zams-Gesamtsportverein, Zams am 29. 04. 2018

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  23. 06. 2017

Meisteranalyse - Vergleich mit 1999
   

Meister der Landesliga West 1998/1999

Meister der Landesliga West 2016/2017

 

 

 

 

 

1.Platz

58 Punkte

18 Siege – 4 Unentschieden – 4 Niederlagen

79:24     +55

1. Platz

55 Punkte

17 Siege – 4 Unentschieden – 5 Niederlagen

78:37     +41

Beste Torschützen:
Peter Schmid 24, Hannes Pfenniger 21

Beste Torschützen:
Dominik Schweisgut 21, Fabian Burger 15

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  20. 06. 2017

Meisteranalyse 2016/17– Zahlen und Fakten des SV Luzian Bouvier Zams
   


 

„abgerechnet wird zum Schluss“:
Punktlandung auf Platz 1 am letzten Spieltag der LLW

 


 

Bei den Heimspielen durften nahezu nur
die Spieler des SVZ jubeln

 

Die Sensationsmeisterschaft liegt einige Tage zurück und rund um das „Kirchenbankerl“ ist wieder Ruhe eingekehrt. Zeit die errungene Meisterschaft etwas genauer zu analysieren:

 

In allen 26 Spielen erzielten unsere Spieler zumindest einen Treffer – das ist nur uns gelungen! Gleichzeitig konnte sich unsere Defensivabteilung aber nur in drei Begegnungen über ein „zu null“ freuen. Insgesamt wurden die Begegnungen unserer Ersten von 8.481 Zusehern verfolgt. 62% davon durfte unser Kassier auf eigener Anlage begrüßen. Damit sind wir auch bei den Besucherzahlen der Ligakrösus und verweisen die meisten Gegner deutlich auf die Plätze. Lediglich in Schönwies war das Publikumsaufkommen vergleichbar groß. In den dreizehn Begegnungen der Frühjahrsrunde konnte unser Team 29 Punkte erzielen. Das ist hinter der besten Frühjahrsmannschaft aus Natters (33 Punkte) der zweitbeste Wert.

 

Fremder Boden – Höhen und Tiefen bei den Gastauftritten des SVZ

Konnten im Herbstdurchgang auswärts vier Siege eingefahren werden musste sich das Team um Trainer Schlatter im Frühjahr mit zwei vollen Punktgewinne zufrieden geben. Die ausgeglichene Bilanz von 2 Siegen – 2 Unentschieden – 2 Niederlagen Luft lässt Luft nach oben. Die wichtigen Auswärtsbegegnungen in den letzten Wochen gegen Reutte und Schönwies konnten mit einer Punkteteilung aber zufriedenstellend absolviert und die Gegner damit auf Distanz gehalten werden. Die höchste Auswärtsniederlage setzte es in Oberhofen nach einem 1:4 während unser Team gegen Pitztal den höchsten Sieg in der Fremde erreichen konnte (5:1). Fabian Burger steuerte acht Treffer bei den Gastauftritten bei und ist damit unser gefährlichster Mann wenn wir auf Reisen gehen.

 

Heimischer Boden – „die Erfolgsgarantie der Zammer Reasn“

Die makellose Frühjahrs-Heimbilanz von sieben Siegen aus genauso vielen Spielen war für den Titelgewinn letztlich entscheidend. Insgesamt lautet die eindrucksvolle Heimbilanz: 11 Siege, 1 Unentschieden und lediglich eine Niederlage. Dabei verfolgten im Durschnitt 405 Zuseher die Leistungen unserer Kampfmannschaft. Das Spitzenspiel gegen Schönwies besuchten sogar 1.000 Fußballfans. Ausgerechnet in dieser Begegnung mussten wir mit 1:2 das einzige Mal als Verlierer den Heimrasen verlassen. Im Durschnitt erzielten Schweisgut, Burger, Platter und Co pro Partie 3,5 Volltreffer in der Eurogast-Grissemann-Arena und sorgten damit auch bei den eigenen Nachwuchskickern für tolle Momente und große Jubelszenen. Dominik Schweisgut durfte sich als bester Knipser in 9 der 13 Heimspiele als Torschütze bejubeln lassen und erzielte dabei 13 seiner 21 Tore. Den höchsten Heimsieg gab es zum Auftakt der Rückrunde gegen den späteren Absteiger aus dem Pitztal (6:1).

 


 

Mit Volldampf im zweiten Spielabschnitt:

Wären die Halbzeitergebnisse der Rückrunde die Endstände gewesen hätten wir lediglich 18 Frühjahrspunkte errungen. Damit wird deutlich: Die zweite Hälfte stand überwiegend im Zeichen des Zammer Torjubels. 24 der 38 erzielten Treffer wurden nach der Pause erzielt und sorgten für die eine oder andere spektakuläre Aufholjagd. Besonders das Comeback gegen den Tabellenführer aus Mils in Runde 20 bleibt dabei besonders in Erinnerung. An diesem Abend erzielte unser Kapitän Fabian Birschner seinen einzigen Treffer der Saison. Der „Bodenauf-Köpfer ins Kreuzeck“ war aber besonders wichtig und sorgte zusammen mit den zwei Traumfreistößen von Fabian Burger für die große Wende an der Tabellenspitze.

 

Tolle Serie im Saisonfinish beschert Titelgewinn

Nach dem Comeback-Sieg gegen Mils bleibt unser Team ungeschlagen! Die letzten sieben Begegnungen bringen fünf Siege und zwei Remis. In dieser Phase waren nicht nur bei Spielern und Betreuer Nerven aus Drahtseilen gefragt. Auch den Zusehern und Funktionären wurde in den Partien gegen Mils, Reutte, Schönwies und Seefeld alles abverlangt. Apropos tolle Serie:

Meistertrainer Florian Schlatter feiert mit dem Titel 2016/17 bereits seinen 4.! Meistertitel in den letzten acht Trainerjahren (2x Umhausen, 1x Ötz und Zams) und setzt damit ein deutliches Ausrufezeichen!


So sehen Sieger aus – Meister der Landesliga West 2016/17

   

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  20. 09. 2016

Unverbindliche und kostenlose Trainingseinheit für Kinder ab 4 Jahren
   

Kindergartenkinder aufgepasst:

Jeden Freitag ab 17.00 findet am Sportplatz unverbindlich und kostenlos eine Trainingseinheit für Kinder ab 4 Jahren statt!

Dabei stehen das Kennenlernen des Ballsports sowie die Freude an der Bewegung im Mittelpunkt. Das Training dauert ca. eine Stunde und kann von allen Interessierten im Herbst jederzeit genützt werden.

 

Wir freuen uns dich kennenzulernen

Trainerteam des Fußballkindergartens SVZ

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  08. 07. 2015

SV Luzian Bouvier Zams – mit vereinten Kräften in die Zukunft

   

 

Pünktlich zum Start der Saison 2015/16 können wir den neuen Hauptsponsor unseres Vereins präsentieren: Ab sofort ziert das Logo der Luzian Bouvier Haustechnik und Fliesen GmbH aus Zams das Trikot unseres Traditionsvereins.

Seit mittlerweile neun Jahrzehnten sind diese zwei Organisationen in Zams tätig und tief im Dorfgeschehen verwurzelt. „Freude an Energie“ ist nicht nur das Motto des Unternehmens sondern lässt sich auch nahtlos auf unseren Vereinszweck übertragen. Verlässlichkeit, Beständigkeit und Professionalität sind die wesentlichen Säulen beider Philosophien. Der Mensch steht im Mittelpunkt der Bestrebungen und verbindet die Organisationen seit je her.

Seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts ist die Firma Luzian Bouvier als Sponsor in unserem Verein aktiv. Durch die intensivierte Zusammenarbeit wird die erfolgreiche Partnerschaft nun auf die nächste Stufe gehoben. Die Verantwortlichen Herbert Falch und Erwin Bouvier jun. freuen sich bereits auf den Saisonauftakt am 08.08.2015 wenn der Ball in Zams wieder rollt!

 

 

Kampfmannschaft des SV Zams Sektion Fußball der Saison 1979/80

 

Zams gegen Schönwies 2014 –
Zams siegt 2:1

   

Zell am Ziller, Oktober 1978 – Zams siegt 1:0

   

 

 

Zum Seitenanfang

 

Zams,  20. 04. 2015

Zum großen Jubiläum des SV Zams Fußball: 1984 - 2014

   

Ein Musterexemplar liegt zur Einsicht im
Sportcafe auf! Für eine Bestellung einfach die
ebenfalls im Sportcafe aufliegende Bestellliste
 ausfüllen oder >>HIER<< online bestellen!

Preis: Euro 80,--

 

Das große Sammelwerk der letzten drei Jahrzehnte – ab sofort bestellbar!

Für alle aktuelle und ehemalige Vereinsmitglieder, Fans und Sportinteressierte, Sponsoren und Unterstützer – das Buch soll als Nachschlagewerk dienen, zum Stöbern und zum Diskutieren anregen und helfen die alten Erinnerungen wieder aufzufrischen  :-)

 

Auf 90 Seiten werden die letzten 30 Jahre der Vereinsgeschichte genau unter die Lupe genommen!

 

● Mehr als 400 Bild- und Grafikdateien ermöglichen einen sensationellen Einblick in die Geschehnisse unseres Fußballclubs!

 

● Spannende Match- und Saisonberichte, Actionfotos, Tabellen- und Meisterparaden, Meilensteine des Vereins, Aktivitäten außerhalb des Rasenvierecks, Teamfotos und Eventbilder, Berichte über die besonderen Veranstaltungen des Vereins, Neubau der Sportanlage und vieles mehr!

 

● Alle Kampfmannschafts- und Nachwuchstrainer sowie Kampfmannschaftsspieler der letzten 30 Jahre auf einen Blick!

 

Ein Musterexemplar liegt zur Einsicht im Sportcafe auf! Für eine Bestellung einfach die ebenfalls im Sportcafe aufliegende Bestellliste ausfüllen oder >>HIER<< online bestellen!  Preis: Euro 80,--

 

Ein Muss für jeden sportbegeisterte(n) Zammer und Zammerin!

 



 

 

Zum Seitenanfang

 

© by SV Zams - Auweg 3 - A-6511 Zams  
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 29.05.21