Home Tabellen Archiv  
 
SPIELBERICHTE   AKTUELL
 

 

HERBST 2019/2020

 
Spielberichte - Kampfmannschaft
 


 

1

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 1 Platz Punkte Tendenz
Fr 09. 08. 2019 ● 20.00 Uhr ● Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  WSG Swarovski Tirol A. 11 1

0 : 0

     

Die beiden Goalies waren in der Partie der ersten Runde der HYPO Tirol Liga zwischen dem Luzian Bouvier SV Zams und der WSG Swarovski Tirol Amateure die besten Akteure am Platz. Ziemlich logisch, dass die Partie eine Nullnummer bleibt. Es ist aber ein 0:0 der sehr guten Sorte geworden. Für unsere Leser analysieren die beiden Trainer die Partie, die an die 500 Zuschauer und Fans in die Eurogast Grissemann Arena Zams gelockt hat.

Jeder Ausgang war möglich – deswegen Remis gerecht

Josef Haslwanter, Trainer SV Luzian Bouvier Zams: „Wattens bietet in der Partie drei Profis auf – wir sind gewarnt. Wattens dominiert, wir verteidigend diszipliniert und sehr defensiv. In der zehnten Minute erste Chance Wattens – kein Problem für unseren Torhüter Manuel Graber. In der 26. Minute eine Möglichkeit für Wattens – der Ball geht am Tor vorbei. Unser Philipp Santeler probiert es in der 36. Minute mit einem Weitschuss – Ziel verfehlt. In Minute vierzig haben wir Glück – Wattens mit einem Kopfball an die Latte. Kurz darauf eine weitere Topchance für Wattens aus zwei Meter Entfernung – unser Goalie klärt sensationell. 0:0 zur Pause.

Nach der Pause gleiches Bild, unsere Gegenstöße aber konkreter. In der 50. Minute eine Topchance für Paulo Rossetti von Zams. Angriffe von Wattens in Minute 51 und 57 – aber nicht zwingend genug. In der 63. Minute ein Topfreistoß von Wattens durch Kelvin Kwarteng Yeboah – Graber rettet. Nach einem weiteren nicht gefährlichen Freistoß von Wattens in Minute 73 gehören die letzten zehn Minuten meiner Mannschaft. 87. Minute Topchance für Fabian Burger per Kopf nach Freistoß, neben das Tor. 89. Minute – aus abseitsverdächtiger Position startet Julian Platter den Konter, verzettelt sich und vergibt schließlich verkehrt zum Tor stehend. Ein Spiel, bei dem jeder Ausgang möglich war, weshalb die Punkteteilung in Ordnung geht!“

Bester Spieler Luzian Bouvier SV Zams: Manuel Graber (Tor)

An den Paraden des gegnerischen Goalie gescheitert

Martin Rinker, Trainer WSG Swarovski Tirol Amateure: „Wir benötigen etwa zwanzig Minuten um uns zu finden – es gibt viele Spieler die wir ins Team integrieren müssen. Ablegen der Nervosität ist auch wichtig - einige junge Kicker hatten den erster Auftritt auf diesem Niveau. Wir konnten die Spielkontrolle übernehmen - gegen einen tief und kompakt stehenden Zammer Abwehrblock. Teilweise haben wir uns sehr gut durchkombiniert, nur im Abschluss zu ungefährlich. Gegen Ende haben wir sehr viel für das Tor investiert. In dieser Phase kam natürlich Zams zu ihren ersten, großen Kontergelegenheiten, wobei sich mehrmals Simon Beccari im Tor meiner Mannschaft auszeichnen konnte.

Durch unsere Ungenauigkeiten im gefährlichen Bereich geht das 0:0 in Ordnung. Zum Schluss hätten wir aber auch mit leeren Händen die Heimreise antreten können. Im letzten Drittel zu ungenau und im Abschluss nicht konsequent genug – so war unser Auftritt heute. Im Großen und Ganzen - bedenkt man die Neuformierung - war der Auftritt okay. Zams mit einer leidenschaftlichen und disziplinierten defensiven Leistung! Wenn wir vor das Tor von Zams kamen, scheiterten wir an den Paraden des gegnerischen Goalie, der mit starken Aktionen schlimmeres aus Sicht von Zams verhinderte. Zu den heimlichen Helden gehören für mich aber Kapitän Schmadl, Tomic und Galovic, die der "Altersregelung für Amateuremannschaften" eines Bundesligisten zum Opfer fielen!“

 

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

2

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 2 Platz Punkte Tendenz
Mi 14. 08. 2019 20.00 Uhr Sportplatz Wiesengasse C      
SV Innsbruck I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 12 1

3 : 0  (2 : 0)

     


Englische Woche in der HYPO Tirol Liga in der 2. Runde und optimaler Auftakt für den SV Innsbruck, Kirchbichl, Kematen und St. Johann. St. Johann setzt sich am Donnerstag knapp gegen Volders mit 1:0 durch, Kirchbichl gewinnt gegen die Union klar mit 5:0, Kematen bezwingt Ebbs mit 3:2. Der SVI lässt gegen Zams nichts anbrennen – 3:0 und Poleposition.

 

 

 

Standard-Serie der Zammer bringt keinen zählbaren Erfolg

Markus Seelaus, Trainer SV Innsbruck: „Wir haben das Spiel von Beginn an dominiert, vor allem in der ersten Halbzeit war unsere Leistung wirklich überzeugend. In der 19. Minute hat uns Michael Simic in Führung gebracht und er konnte auch in Minute 33 nachlegen. Leider haben wir zahlreiche Chancen nicht genutzt so konnten wir den Sack leider nicht zu machen, so war der Halbzeitstand ein hochverdientes 2:0. In der zweiten Halbzeit konnten wir eine Standard-Serie der Zammer zum Glück gut verteidigen, und mit dem entscheidenden 3:0 durch Matej Ivic in der 79. Minute ist bei den Gästen der der letzte Funke Hoffnung erloschen. Fazit: eine sehr starke Leistung unserer Mannschaft und ein hochverdienter Sieg!“

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

3

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 3 Platz Punkte Tendenz
Sa 17. 08. 2019 19.00 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  SV Opbacher Fügen I 12 1

2 : 3  (2 : 2)

     


Ausgezeichneter Start des Aufsteigers 
SV Fügen in die Meisterschaft der HYPO Tirol Liga. Mit einem 3:2 Erfolg beim Luzian Bouvier SV Zams fehlen nur zwei Punkte auf die bislang noch mit weißer Weste bekleideten Teams des SVI und des SK St. Johann. Eine starke zweite Halbzeit hat Fügen den Dreier in Zams gebracht – aber es war in Summe eine enge Partie.

Hart erkämpfter Auswärtssieg 

David Egger, SV Fügen: „Einige der 400 Zuschauer haben noch gar nicht Platz genommen, da geht der SV Zams bereits mit 1:0 in Führung. Julian Platter vollendet einen Konter mit überlegtem Abschluss ins lange Eck. Es entwickelt sich in der Folge eine offene Partie auf gutem Niveau. Zams wird mehrmals mit gutem Kombinationsspiel über die Flügel gefährlich, aber auch wir erspielen uns einige gute Chancen. Eine solche verwertet Stefan Hussl nach Stanglpass von Patrick Höllwarth in der 27. Minute zum verdienten 1:1. Ein paar Minuten später kann ein Zammer Stürmer nur durch ein Foul im Sechzehner gestoppt werden, Philipp Santeler verwertet den Elfer zum 2:1. Als viele bereits auf den Halbzeitpfiff warten, nimmt sich Oliver Pohl aus zwanzig Metern ein Herz und schiebt den Ball trocken ins lange Eck – das 2:2 zu einem psychologisch sehr guten Zeitpunkt nach ausgeglichener Halbzeit.

In der zweiten Hälfte kippt das Spiel zu unseren Gunsten, wir haben mehr Ballbesitz und können viele guten Chancen kreieren. Der vermeintliche Führungstreffer durch Stefan Hussl in der 62. Minute wird noch wegen Abseits aberkannt, vier Minuten später trifft aber Christian Gschösser nach schöner Aktion über links zum mittlerweile fälligen 3:2. Die Heimelf stellt in Folge auf eine Doppelspitze um, mehr als ein paar Standards und relativ ungefährliche Abschlüsse gelingen aber nicht mehr.

Ein hart erkämpfter, vor allem aufgrund der starken zweiten Halbzeit verdienter Auswärtssieg gegen eine spielstarke Zammer Mannschaft. Mit sieben Punkten aus drei Spielen kann man den Start in der Hypo Tirol Liga für uns als geglückt bezeichnen.“

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

4

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 4 Platz Punkte Tendenz
Fr 23. 08. 2019 18.00 Uhr Sportplatz Kematen      
SV Bäcker Ruetz Kematen I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 14 1

5 : 2  (1 : 1)

     

Spielbericht

 

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

5

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 5 Platz Punkte Tendenz
Sa 31. 08. 2019 15.30 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  SV Kirchbichl I 15 1

2 : 5  (2 : 2)

     


Starke Anfangsphase für den SV Kirchbichl in der fünften Runde der HYPO Tirol Liga beim Luzian Bouvier SV Zams. Schnelle 2:0 Führung – aber dann gleicht Zams aus und hat sogar die Möglichkeit zur Führung. In Hälfte zwei fängt sich aber Kirchbichl wieder und feiert am Ende einen klaren 5:2 Erfolg. Kirchbichl hat zur Tabellenspitze aufgeschlossen, am Sonntag könnte St. Johann mit einem Sieg in Ebbs – Ankick 17 Uhr – die Tabellenführung von den Tirol Amateuren wieder zurückerobern.

Vier Treffer in Hälfte eins

Mit der ersten guten Aktion geht der SV Kirchbichl in der 19. Minute vor an die 250 Zuschauer und Fans in Zams in Führung. Florian Konrad trifft – in den ersten Minuten der Partie hatte sich nicht viel getan. Sieben Minuten später legt Kirchbichl nach – offiziell ist es ein Eigentor der Heimelf. Es schaut kurz nach einem eher entspannten Nachmittag für die Gäste aus. Aber Zams kann nur vier Minuten später das 1:2 durch Philipp Santeler erzielen. Zams setzt nach – ist nun klar die stärkere Mannschaft und Tobias Fleischmann gleicht in der 36. Minute zum 2:2 aus. Kirchbichl hat einmal Glück – aus ganz kurzer Distanz schießen die Hausherren am Tor vorbei. Vor der Pause gibt es auch noch Elferalarm im Strafraum von Zams – aber die Pfeife des Schiedsrichters bleibt stumm. Mit 2:2 geht es in die Pause.

Erst sieben Minuten sind in der zweiten Hälfte gespielt – ein Abpraller nach einem weiten Einwurf und Florian Konrad ist zur Stelle – 3:2 für Kirchbichl. Die Gäste bekommen Oberwasser und sind in Folge die wesentlich gefährlichere Mannschaft. Acht Minuten vor Schluss die Entscheidung – Ilario Amendola macht das 4:2 für Kirchbichl, den Endstand von 5:2 besorgt Marco Told nach einem schönen Angriff von Nico Jamnig.

Paul Schneeberger, Trainer SV Kirchbichl: „Nach unserer Führung zum 2:0 ist Zams immer stärker geworden. Es bestand echt die Gefahr, dass wir das Spiel zwischen der 25. und 45. Minute aus der Hand geben. Wir haben den Sieg aber einfach mehr gewollt und sind - über die gesamte Zeit gesehen – der verdiente Sieger!“
 

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

6

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 6 Platz Punkte Tendenz
Sa 07. 09. 2019 17.30 Uhr Sportplatz Mils      
SC Mils I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 16 1

5 : 1  (2 : 0)

     

Bericht mit freundlicher Unterstützung von 

 
 


 

7

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 7 Platz Punkte Tendenz
So 15. 09. 2019 17.00 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  SK St. Johann I 14 4

2 : 1  (1 : 0)

     

Bericht mit freundlicher Unterstützung von

 


 

8

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 8 Platz Punkte Tendenz
Sa 21. 09. 2019 16.00 Uhr Sportplatz Volders      
FC Volders I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 15 4

3 : 0  (3 : 0)

     

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

9

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 9 Platz Punkte Tendenz
FR 27. 09. 2019 20.00 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  SV Völs I 14 7

2 : 1  (1 : 1)

     


Deutliches Lebenszeichen der Mannschaften im untersten Bereich der Tabelle der Tirol Liga. Mit Ausnahme der Union wurden drei oder zumindest ein Punkt geholt und vor der Winterpause darf keinesfalls der Anschluss auf die rettenden Plätze verloren gehen. Der SV Luzian Bouvier Zams stand sich in einem direkten Duell Völs gegenüber und konnte mit einem 2:1 Erfolg den Rückstand zu Völs auf zwei Punkte verkürzen.

Duell auf Augenhöhe

Eine richtungsweisende Partie zwischen Zams und dem Völser SV in den unteren Gefilden der Tirol Liga. Zams benötigt allerdings Punkte wesentlich dringender als Völs, um sich vom Tabellenende etwas zu lösen. Zams hat von den Spielanteilen ein leichtes Übergewicht in der ersten Hälfte und die schnelle Führung durch Tobias Fleischmann in der fünften Minute war ein perfekter Start für die Heimelf vor über 300 Zuschauern und Fans. Aber Völs schlägt schnell zurück – in Minute zehn das 1:1 durch Hannes Alphons. Ein Duell auf Augenhöhe – auch in Hälfte zwei. Abermals die Führung für Zams durch Sandro Melmer in der 53. Minute. Völs hält dagegen, wird stärker und versucht doch noch einen Punkt in Zams zu holen. Es bleibt aber beim 2:1 Erfolg für das Team des SV Zams.

Beste Spieler: Fabian Burger (Innenverteidigung), Tobias Fleischmann (linker Flügel)

Josef Haslwanter, Trainer SV Zams: „ Erste Hälfte mehr Spielanteile bei uns, einmal springt der Ball von der Innenstange zurück ins Feld, aber die Völser bei schnellen Gegenstößen zweimal sehr gefährlich. Dass es zur Halbzeit nur 1:1 stand lag, meiner Meinung nach, auch an der Zurückhaltung des Unparteiischen, der je einmal im Strafraum zugunsten der verteidigenden Mannschaft entschied. Das 2:1 für mein Team war wunderschön herausgespielt, danach kam Völs auf, blieb bis eine Viertelstunde vor Schluss aber ungefährlich. In den letzten zehn Minuten hatten wir ein bis zwei richtig brenzlige Situationen zu überstehen und verabsäumten es unsererseits das Spiel endgültig für uns zu entscheiden. Insgesamt ein Schritt in die richtige Richtung!“

Im Tabellenkeller wurde heftig gepunktet

In der neunten Runde der Meisterschaft konnte Söll ein 3:3 gegen Ebbs holen, Natters hat gegen Volders mit 3:0 gewonnen, Zams mit 2:1 gegen Völs. Deutliche Lebenszeichen am unteren Tabellenende – Ausnahme lediglich die Union Innsbruck, die es aber in Silz sehr schwer hatte. Allerdings fehlen auch der Union nur drei Punkte auf den rettenden Platz und für die kommenden Runden bis zur Winterpause heißt es für alle Mannschaften im unteren Teil der Tabelle eifrigst Punkte sammeln und auf keinen Fall den Anschluss auf Platz dreizehn verlieren!

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

10

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 10 Platz Punkte Tendenz
SA 05. 10. 2019 16.30 Uhr Sportplatz Fennerareal      
Union Ibk. I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 12 10

2 : 5  (2 : 3)

     


Im Spiel der zehnten Runde der Tirol Liga bäumte sich die Union Innsbruck nach einem schnellen 0:2 gegen den SV Luzian Bouvier Zams auf und konnte auf 2:2 ausgleichen. Jene Fehler, die zum Rückstand führten, sorgten dann aber auch für ein 4:2 für Zams und am Ende gab es wieder eine 2:5 Niederlage. Fünf Punkte fehlen der Union auf den rettenden Platz, für Zams war es ein enorm wichtiger Dreier, der insgesamt zehn Zähler auf das Konto gebracht hat.

Union wieder mit vielen unerzwungenen Abspielfehlern in der Defensive

Die Partie startet mit einem Blitztor für Zams in der fünften Spielminute durch Julian Platter. Die Union spielt gut mit – aber in der 17. Minute ein Abspielfehler in der Abwehr und Zams schlägt zu – 2:0 durch Philipp Santeler. Die Union gibt sich aber noch nicht geschlagen und kann in der 30. Minute auf 1:2 verkürzen – Nenad Markovic sprintet allein dem Tor von Zams entgegen, verstolpert zunächst, der Ball prallt am Verteidiger und Torwart ab, Nenad setzt nach und trifft. Nenad Markovic setzt zwei Minuten zum Doppelschlag an. Noch einer starken Kombination ist er mit dem Kopf zur Stelle – 2:2! In der 39. Minute aber wieder ein Treffer für Zams. Pressball – Mahmut Bozkurt setzt sich durch und der Ball rollt ins Tor der Union. Pausenstand 3:2 für Zams.

Abermals ein Fehlpass von hinten heraus in der 47. Minute – die Union kassiert das 2:4 durch Tobias Fleischmann. Das ist die Vorentscheidung in der Partie. Die Union kann Hälfte zwei im Prinzip offen halten – Chancen auf das 3:4 sind vorhanden. Aber der Union gelingt kein Treffer. Acht Minuten vor dem Schlusspfiff das 5:2 für Zams durch Julian Plattner. Abermals eine Niederlage der Union – durch die bekannten Schwächen.

Beste Spieler: Rene Mark (zentrales Mittelfeld), Tobias Fleischmann Tobias (linker Flügel) von Zams

Georg Saringer, Trainer Union Innsbruck: „Im Grunde hatten nur wir das Spiel unter Kontrolle und waren viel in Ballbesitz, drei reine Eigenfehler mit insgesamt vier Torschüssen für Zams brachten die 3:2 Führung für Zams. Man findet nach so vielen Spielen mit klaren Ansagen und immer wieder Korrekturen keine Worte für das was wir da machen – reine Eigenfehler führen wieder zu so einer Niederlage!“

Josef Haslwanter, Trainer Luzian Bouvier SV Zams: „Eine insgesamt gute Vorstellung von uns, bei der wir die Unsicherheiten in der Defensive der Union zu einer frühen 2:0 Führung nutzen konnten. Bei zwei schnellen Gegenstößen nach Standardsituationen machten wir es den Gastgebern zu einfach und mussten den Ausgleich hinnehmen. Die Jungs ließen sich aber nicht beeindrucken und gingen mit einer 3:2 Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff und der wiederum frühen 4:2 Führung kamen die Gastgeber auf, schafften es aber selten gefährlich vor das Tor zu kommen, aber auch wir konnten die sich bietenden Chancen nicht nützen. Nach einer brenzligen Situation in der 75. Minute, bei der die Union die Latte traf und im Kampf um den Nachschuss Elfmeter reklamierte, konnten wir mit dem 5:2 den ersten Auswärtssieg in dieser Saison fixieren!“

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

11

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 11 Platz Punkte Tendenz
SA 12. 10. 2019 17.00 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I  :  SK Ebbs I 13 11

0 : 0

     

Bericht mit freundlicher Unterstützung von 

 


 

12

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 12 Platz Punkte Tendenz
SO 20. 10. 2019 15.00 Uhr Sportplatz Silz      
SPG Silz/Mötz I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 14 11

2 : 0  (1 : 0)

     


Eine sehr konstante Aufwärtsentwicklung hat die SPG Silz/Mötz in der Tirol Liga zu verzeichnen. Das lässt sich auch ganz klar an der Tabellenposition ablesen. Nach durchwachsenem Start pendelt die SPG lange Zeit um den zehnten Platz herum, nach der zwölften Runde geht es nach oben auf Platz sieben. Auf Platz vier fehlen nach dem 2:0 Erfolg im Derby gegen Zams nur mehr zwei Punkte.

Konter muss man besser zu Ende spielen!

Aleksandar Matic, sportlicher Leiter SPG Silz/Mötz: „Das war ein souveräner Sieg im Derby. Wir haben heute auch einen sehr gepflegten Fußball gespielt, hoch gepresst, im Abschluss waren wir aber nicht so sonderlich effizient. Trotzdem ist uns aber ein früher Treffer gelungen – in der vierten Minute gelang Daniel Strickner das 1:0. In der zweiten Hälfte hatten wir sehr viele konkrete Chancen über Konter, konnten aber dies enicht verwerten. So ist es faktisch bis zum Schluss spannend geblieben. Erst in der 95. Minute das 2:0 durch Mehmet Durmus. Der Sieg geht in Ordnung, aber die Konter muss man einfach besser zu Ende spielen.“

Zams rutscht in die Abstiegszone

Am Tabellenende der Liga geht es extrem eng zu. Die Union Innsbruck hat mit dem 3:1 Erfolg gegen Kundl aufgeschlossen und hat nun so wie Söll sieben Punkte am Konto. Zams rutscht auf Platz vierzehn ab, hat aber vier Punkte Puffer auf Söll und die Union. Es folgt die Zone mit Teams in akuter Abstiegsgefahr – Völs, St. Johann, Mils und Natters. Mils schafft mit dem 3:2 gegen Kematen ein positives Ausrufezeichen. Kundl hat trotz der Niederlage bei der Union noch immer vier Punkte Puffer auf die akut abtsiegsgefährdete Zone.

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

13

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 13 Platz Punkte Tendenz
SA 26. 10. 2019 16.00 Uhr Sportplatz Salvena-Arena Söll      
SV Söll I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 12 14

0 : 1  (0 : 0)

     


Zwei Runden vor Ende der Hinrunde der Tirol Liga fehlen Söll und der Union Innsbruck sechs Punkte auf den rettenden Platz. Während die Union auswärts gegen die WSG Swarovski Tirol Amateure klarer Außenseiter war und mit 1:3 verlor, schafft der Luzian Bouvier SV Zams im direkten Duell mit dem FC Ager Söll drei extrem wichtige Auswärtspunkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Tirol Amateure nur mehr zwei Punkte hinter dem SVI, der gegen Völs über ein 2:2 nicht hinaus kam.

Zams setzt sich mit Sieg in Söll vom Tabellenende ab

Josef Haslwanter, Trainer Luzian Bouvier SV Zams: „Insgesamt ein mehr als verdienter Erfolg! Die erste Halbzeit verlief allerdings ausgeglichen. Wir hatten aber an konkreten Möglichkeiten doch ein Übergewicht im Ausmaß von 4:1. In der zweiten Halbzeit waren wir aber dann klar überlegen – ein Spiel auf das Tor der Hausherren. Yusuf Faki ist dann in der 59. Minute der entscheidende Treffer zum 1:0 gelungen. Ein Angriff über links, Pass in den 16er und Tor!“

Bester Spieler: Mehmet Yönet (Tor) SV Zams

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

14

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 14 Platz Punkte Tendenz
SO 03. 11. 2019 14.00 Uhr Eurogast-Grissemann-Arena      
SV Luzian Bouvier Zams I : FC Natters I 12 15

4 : 4  (2 : 0)

     

Bericht mit freundlicher Unterstützung von 

 


 

15

TIROL LIGA  2019/20 ● Runde 15 Platz Punkte Tendenz
SA 09. 11. 2019 16.00 Uhr Sportplatz Kundl      
SC Kundl I  :  SV Luzian Bouvier Zams I 13 15

7 : 0  (1 : 0)

     


Zams war in Kundl auf keinen Fall um sieben Tore schlechter

In der letzten Hinrunde der HYPO Tirol Liga war das Team des Luzian Bouvier SV Zams in Hälfte eins das bessere Team, lag aber zur Pause auswärts gegen den Holz Pfeifer SC Kundl mit 0:1 zurück. Nach dem 2:0 für Kundl kam es für Zams ganz dick – fünf weitere Treffer für Kundl und am Ende eine 0:7 Abfuhr. Zams geht damit mit einem Punkt Puffer auf die Abstiegszone in die Winterpause, Kundl sichert den Mittelfeldplatz nach unten ab und liegt nur sechs Punkte hinter dem Tabellendritten Tirol Amateure.

Reinhold Ebenbichler, Obmann Holz Pfeifer SC Kundl: „Der SC Kundl empfing im letzten Heimspiel 2019 den SV Zams und feierte dabei einen 7:0 Kantersieg. Das Ergebnis täuscht ein wenig, denn die Kräfteverhältnisse waren bei weitem nicht so eindeutig verteilt, wie es den Anschein hat. Vor allem zu Beginn des Spieles waren die Gäste klar besser und hatten einige sehr gute Einschussmöglichkeiten, doch Kundls Tormann Toni Thurner war an diesem Nachmittag nicht zu bezwingen. Mit der zweiten guten Aktion gingen dann allerdings die Hausherren in Führung. Aleksandar Skrbo schlenzte das Leder nach 24 Minuten unhaltbar ins lange Eck. Der Knackpunkt im Spiel war dann die 33. Minute, als Zams Spieler Adrian Siegele eine sehr harte rote Karte sah und vom Platz musste. Die Pausenführung schmeichelte dem SC Kundl, denn eigentlich waren die Oberländer das bessere Team in Halbzeit eins.

Die Gastgeber kamen dann allerdings fulminant aus der Kabine und entschieden innerhalb von zwei Minuten das Spiel. Zuerst war abermals Aleksandar Skrbo zur Stelle, und nur eine Minute später sorgte Mathias Angerer mit dem 3:0 für die Entscheidung. Die Gäste resignierten nun ein wenig und Kundl kombinierte nach Belieben. Die logische Folge war der dritte Treffer von Aleksandar Skrbo nach 67 Minuten. Neun Minuten später erhöhte Dusan Vasic auf 5:0, die Treffer sechs und sieben erzielten Jan Zvara - in seinem letzten Spiel für Kundl - und der eingewechselte Sezgin Erol."

Bericht mit freundlicher Unterstützung von


 

 

© by SV Zams - Auweg 3 - A-6511 Zams  
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 15.11.19  

 

Bericht mit freundlicher Unterstützung von    

Bericht mit freundlicher Unterstützung von 

 

Bericht mit freundlicher Unterstützung von 

 

 

↑↓↔